Neue Zahlen zeigen: 3 von 4 Putzhilfen arbeiten immer noch schwarz

30 MäRZ 2017, BERLIN, DEUTSCHLAND
Zusammenfassung
Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) gab heute aktuelle Zahlen zur Schwarzarbeit in deutschen Haushalten bekannt. Neuen Schätzungen zufolge arbeiten bis zu 83 Prozent der Putzhilfen weiterhin schwarz. Der Schaden für den Staat beläuft sich hierbei zwischen 10,92 bis 28,6 Milliarden Euro.

Berlin, 30.03.2017: Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) gab heute aktuelle Zahlen zur Schwarzarbeit in deutschen Haushalten bekannt. Neuen Schätzungen zufolge arbeiten bis zu 83 Prozent der Putzhilfen weiterhin schwarz. Der Schaden für den Staat beläuft sich hierbei zwischen 10,92 bis 28,6 Milliarden Euro.

Beinahe jeder zehnte deutsche Haushalt greift auf Hilfe im eigenen Zuhause zurück - doch lediglich 20 Prozent machen dies legal: “Nur knapp 350.000 der schätzungsweise 2,7 bis 3 Millionen Putzkräfte, Babysitter oder Gärtner arbeiten als Minijobber oder sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt.”, so der IW.

Laut der Studie zählen hohe Abgaben sowie starke Regulierungen zu den Hauptgründen, Hilfe schwarz zu beschäftigen: “Das macht es für viele attraktiv, diese Leistungen selbst zu erledigen – oder eben jemanden unter der Hand dafür zu engagieren“. Insbesondere im Bereich der privaten Wohnungsreinigung bildet der Zugang zu legalen Arbeitsangeboten eine weitere Hürde.

Seit mehreren Jahren dienen Online-Vermittlungsplattformen als einfache und legale Alternative zur Schwarzarbeit in deutschen Haushalten. Helpling, Europas führender Marktplatz zur Vermittlung haushaltsnaher Dienstleistungen, vermittelt für einen Stundenpreis ab 12,90 deutschlandweit geprüfte und versicherte Reinigungskräfte, die auf selbstständiger Basis arbeiten.

Hierbei profitieren beide Seiten - Kunden und Reinigungskräfte. Die Kunden können eine geprüfte Reinigungskraft auswählen, die ein mehrstufiges Auswahlverfahren durchlaufen ist. Ebenfalls ist diese während der Reinigung haftpflichtversichert.

Die Reinigungskräfte legen selbst ihre flexiblen Arbeitszeiten fest und sind nicht mehr von einzelnen Auftraggebern abhängig. Dies ermöglicht den Reinigungskräften eine größere Unabhängigkeit, als es bisher in der Reinigungsbranche möglich war.

Pressekontakte
Über Helpling

Helpling is the leading online marketplace for home services outside the US. On the website or via the app, customers can book a vetted and insured service provider and gain back free time within a couple of clicks. For service providers, the innovative online service makes it easier than ever to find new clients and to manage when and where they want to work.


Helpling was founded in early 2014 by Benedikt Franke and Philip Huffmann. Among its investors are Rocket Internet, Mangrove Capital, Lakestar, APACIG and Accel. Helpling currently offers its services in 9 countries: Australia, Germany, Italy, France, Ireland (hassle.com/ie), UK (hassle.com), UAE, the Netherlands and Singapore.

Pressemitteilungen