Fruchtfliegen-Plage: Mit diesen 7 Tipps die Invasion stoppen

Fön, Folie, Falle: Für jeden Haushaltstypen die optimale Killer-Methode

30 JULI 2015

Berlin, 30. Juli 2015: Sobald es warm wird, sind sie da: Fruchtfliegen! Sie vermehren sich rasend schnell und legen bis zu 500 Eier am Tag. Kein Wunder, dass man sie nie allein trifft, sondern schnell als Plage wahrnimmt. Ein Sommerphänomen, wie oft angenommen, sind Fruchtfliegen übrigens nicht: Ihre Erscheinung ist temperaturabhängig. Sie existieren zwar das ganze Jahr über, verehren aber den Sommer. Bei Temperaturen von über 25 Grad schlüpfen die Larven in nur 24 Stunden. Das bedeutet: Schnelle und effektive Lösungen zum Loswerden müssen her. Helpling, die führende Vermittlungsplattform für geprüfte Reinigungskräfte, verrät die effektivsten Tipps.

Der Klassiker für Jedermann: Wunderwaffe Spülmittel

Fruchtfliegen sind klein und flink: Kaum öffnen wir den Mülleimer, schwirren sie uns entgegen und verteilen sich innerhalb weniger Sekunden in der ganzen Küche. Die Fliegen mit einem Lappen erschlagen? Unmöglich. Die altbewährte Falle: Wasser, Essig und Spülmittel in eine Schale geben. Dem Essigduft können die kleinen Plagegeister nicht widerstehen: Gierig stürzen sie sich auf die Mischung und versuchen, auf dem Wasser zu “landen”. Was die Biester dabei nicht ahnen: Durch das Spülmittel verliert das Wasser seine Oberflächenspannung. Sobald die Fruchtfliegen mit der Mischung in Kontakt kommen, gehen sie unter.

Bastel-Fans: Mit Apfelessig, Rotwein oder Bier gegen die Ungeziefer

Ganz oben auf der Speisekarte der Fruchtfliegen stehen Apfelessig, Rotwein oder Bier. Tipp: Einfach eines der Lebensmittel in eine Schale füllen und dann Frischhaltefolie nehmen, über die Öffnung stülpen und mit einem Gummi fixieren. Anschließend die Frischhaltefolie mit einer Gabel einstechen. Durch die winzige Öffnung gelangen die Viecher zwar in den Behälter rein, aber nicht mehr heraus.

Der tierliebe Weg: Fruchtfliegen lebendig fangen

Wer die Fruchtfliegen lebend fangen will, sollte eine Bananenschale in eine offene Plastiktüte legen. Es wird nicht lange dauern und schon versammeln sie sich munter in dieser. Nachdem sich die Tüte in ein Schlaraffenland für Fruchtfliegen verwandelt hat, sollte man diese gut verschließen und nach draußen bringen. Anschließend an der frischen Luft die Mini-Fliegen freilassen.

Technik-Liebhaber: Der Fön als Jagdwaffe

Wer Fruchtfliegen schnell und einfach loswerden will, kann auf den Fön zurückgreifen. Was sich im ersten Moment verrückt anhört, ist äußerst effektiv. Wichtig ist dabei nur, den Fön in der direkten Nähe der Fliegen zu platzieren. Hierzu eignet sich der Obstkorb oder der Mülleimer. Jetzt den Fön anschalten und mit der Rückseite - also da wo der Propeller ist - auf die Fruchtfliegen halten: Die Ventilatoren saugen die lästigen Tierchen an und verbrennen sie.

Kochfreunde: Fruchtfliegen mit Brei töten

Man kann den Fliegen auch mit einem selbst gemachten Brei zu Leibe rücken. Einfach einen halben Liter Milch, 100g Rohrzucker und 50g gemahlenen Pfeffer in einen Topf geben. Bei 10 Minuten köcheln lassen und anschließend in eine flache Schale füllen. Dem Duft der hausgemachten Leckerei können die Fliegen schwer widerstehen und ehe sie kosten können, ertrinken sie.

Wer lieber vorsorgt: Obst gleich nach dem Kauf reinigen

Banane, Apfel, Erdbeere: Fruchtfliegen lieben Obst. Besonders wählerisch sind sie dabei nicht. Was viele nicht wissen: Wir kaufen die kleinen Fliegen im Supermarkt quasi direkt ein. Die Eier befinden sich beim Kauf schon auf oder im Obst. Das klingt ziemlich eklig, kann aber mit einem einfachen Tipp gelöst werden: Das Obst sollte nach dem Einkauf immer gründlich abgewaschen und möglichst kühl gelagert werden. So haben die Eier keine Chance.

Regelmäßig den Müll entfernen

Im Winter kann man den Müll ohne schlechtes Gewissen für ein paar Tage stehen lassen. Im Sommer jedoch ist das ein absolutes No-Go. Die Folge: Gärungsprozesse laufen viel schneller ab und machen den Mülleimer zu einem Paradies für Fruchtfliegen. Daher sollte man Müll und insbesondere Obstreste regelmäßig beseitigen.

Pressekontakte
Über Helpling

Helpling is the leading online marketplace for home services outside the U.S. On the website or via app, customers can book a vetted and insured cleaner and gain back free time within a couple of clicks. For cleaners, the innovative online service makes it easier than ever to access new clients and to manage when and where they want to work.

Helpling was founded by Benedikt Franke, Philip Huffmann and Rocket Internet in January 2014. Since then the company has raised 56.5 million Euros from investors such as Mangrove Capital Partners, Phenomen Ventures, Point Nine Capital, Lukasz Gadowski, Lakestar and Kite Ventures.

Pressemitteilungen