Mutter-Liebe in Zahlen: 4680 Pausenbrote, 10km Wäscheleine, 1,5 Jahre Freizeit

08 MAI 2015

Berlin, 08. Mai 2015: Laut einer Forsa Studie ist fast jede zweite Mutter in Deutschland der Meinung, dass ihre Arbeit für die Familie am Muttertag mehr als sonst gewürdigt wird. Dabei arbeitet eine Mutter rund um die Uhr: Helpling, der führende Online-Vermittler von Haushaltshilfen, hat die Mutterliebe in Zahlen umgerechnet. Auf Basis von Durchschnittswerten hat das Unternehmen hochgerechnet, wie hart Mütter für ihre Kinder schuften und wie viel Zeit sie dafür aufwenden. Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr.

Mütter schenken 150 Liter Muttermilch

Mütter produzieren bis zu 1 Liter pro Tag Muttermilch und stillen im Durchschnitt bis zum 5. Monat. Das macht insgesamt 150 Liter oder auch 150 Milchtüten. Nicht schlecht für den Anfang.

Mütter wechseln 5590 Windeln. Zusammen genommen wiegen diese so viel wie ein Kleinwagen.

Säuglinge benötigen ca. 9 Windeln pro Tag. Später, bis zum Alter von 3 Jahren, wenn Kinder normalerweise anfangen, alleine auf Toilette zu gehen, benötigen sie 5 Windeln pro Tag. Das macht 5590 Windeln mit einem durchschnittlichen Gewicht von 130g (nach Gebrauch). Alle Windeln zusammen würden so viel wie ein kleines Auto wiegen, zum Beispiel ein alter Fiat 500 (700 kg).

Mütter schmieren 4680 Pausenbrote

Nehmen wir an, eine Mutter hat zwei Brote pro Tag geschmiert und ein Kind ist 12 Jahre lang in die Schule gegangen - das macht 4680 Brote insgesamt. Dabei haben wir auch 13 Wochen Schulferien pro Jahr mit einbezogen. Auch wenn man sich als Kind auch in dieser Zeit das Essen natürlich nicht selber gemacht hat.

Würde eine Mutter die Wäsche ihres Kindes an einer Wäscheleine aufhängen, würde die Leine mehr als 30 Fußballfelder einrahmen

Ok, wie sind wir darauf gekommen? Wir haben angenommen, dass ein normales Kleidungsstück 30 cm auf einer Wäscheleine braucht, ein Paar Socken wahrscheinlich nur 10 cm, aber eine Jacke wiederum 100 cm. Dann haben wir den Durchschnitt von allen getragenen Kleidungsstücken in einer Woche genommen: Mindestens 3 Stück Unterwäsche pro Tag (Socken, Unterhose, evtl. Unterhemd) und weitere 4 Sück Kleidung (Hose, T-Shirt, Pullover, etc.), die aber ja nur alle drei Tage gewaschen werden müssen. Das macht 4,3 Kleidungsstücke pro Tag oder 28.251 in 18 Jahren. Die Wäscheleine wäre dann 10 km lang und könnte 30 Fußballfelder einfassen.

Mütter (und Väter) geben im Schnitt 120.000€ für ihre Kinder aus. Das ist so viel, wie eine 75m² große Eigentumswohnung in Frankfurt kostet

Endlich mal eine offizielle Zahl: Das Statistische Bundesamt hat ausgerechnet, dass Eltern bis zum Alter von 18 Jahren durchschnittlich 120.000€ für ihre Kinder ausgeben.

Und eine Mutter liest 11.000 Seiten aus Kinderbüchern vor… das ist 10 mal die Bibel!

Wir haben angenommen, dass eine Mutter täglich für eine halbe Stunde vorliest oder allgemein Bücher anschaut. Und das, bis ein Kind sechs Jahre alt wird und selber lesen kann. Wir haben festgestellt, dass man innerhalb dieser halben Stunde 10 Kinderbuch-Seiten vorlesen kann. Insgesamt wären das 45,5 Tage durchgängig 21.900 Seiten vorlesen. Zum Vergleich: Eine normalgroße Bibel hat ungefähr 1.100 Seiten.

Mütter geben jeden Tag 2 Stunden ihrer Freizeit für ihre Kinder auf. Hochgerechnet sind das 1,5 Jahre

Im Schnitt haben deutsche Frauen ungefähr 3 Stunden Freizeit am Tag. Eine Durchschnitt-Mutter, hat lediglich 53 Minuten für sich. Die 2-stündige Differenz haben wir auf 18 Jahre hochgerechnet. Heraus kommt, dass Frauen rund 1,5 Jahre Freizeit in ihre Kinder stecken. Das ist wirklich schockierend!


Es ist also nicht überraschend, dass sich fast die Hälfte aller Mütter in Deutschland zum Muttertag wünscht, die zeitraubende Hausarbeit abgenommen zu bekommen. Man(n) muss das noch nicht einmal selbst erledigen. Viele Hausarbeiten lassen sich heute bequem online auslagern, zum Beispiel an das Reinigungsportal Helpling, den Lebensmittellieferanten Shopwings oder den Wäscheservice Zipjet. Auf diese Weise lässt sich ohne viel zu tun der Mutter ein wenig Zeit zurückschenken.


Bildmaterial zum Muttertag

Pressekontakte
Über Helpling

Helpling is Europe’s leading online marketplace for home services. On the website or via the app, customers can book a vetted and insured service provider and gain back free time within a couple of clicks. For service providers, the innovative online service makes it easier than ever to find new clients and to manage when and where they want to work.

Helpling was founded in early 2014 by Benedikt Franke and Philip Huffmann. Among its investors are Rocket Internet, Mangrove Capital, Lakestar, APACIG and Accel. Helpling currently offers its services in 9 countries: Australia, Germany, Italy, France, Ireland, UK, UAE, the Netherlands and Singapore.

Pressemitteilungen